Ende letzten Jahres schrieb ich einen Artikel über die Asphaltbrücken, die es in Münster gibt. Dies sind kleine Kleckse Asphalt die von einem/einer/mehreren Unbekannte/n an Radwegen angebracht werden, wo es keine niveaugleiche Querung gibt.

In den letzten Wochen wurde das Thema wieder ausgegraben, weil unsere Lokalzeitung einen Artikel über eine offensichtlich wieder häufigerere Aktivität von Mr. oder Mrs. X rausgefunden haben will. Außerdem gab es noch einen der bekannten Pro-und-Contra-Kommentare. Fun Fact: Bei beiden Klick-Umfragen in den Artikeln sehen über 80% der Antwortgebenden die Asphaltbrücken als sinnvoll an bzw. finden die Aktivitäten positiv.

weiterlesen