pedalkultur

urbanes leben und radverkehr

von Rädern (7) – Critical Mass und neue Fahrradständer

Die Stadt Düsseldorf plant neue Infrastruktur-Projekte. Eines davon war es, Parkplätze in Fahrradstellplätze umzuwandeln. Nach Kritik der Bürger zieht der Bürgermeister diese Pläne zurück. Simon Chrobak und Christoph Grothe berichten auch über ein Positivbeispiel: In Münster konnte eine innovative Idee für neue Fahrradstellplätze überzeugen. Die sogenannte „Critical Mass“-Bewegung ist ebenfalls im Podcast Thema: Simon Chrobak und Christoph Grothe sehen Polizei-Präsenz bei dieser Fahrradfahrerversammlung eher kritisch.

Shownotes:

News

Feedback zur letzten Sendung

Moderatoren:

Wenn ihr mehr von Christoph und Simon sehen/hören/lesen wollt, könnt ihr das auf folgenden Kanälen: 

Zurück

Asphalt für den Rheinischen Esel

Nächster Beitrag

von Rädern (8): Grünpfeil für Radfahrende

  1. Ärgerlich das mit Düsseldorf. Die Leute verstehen echt noch nicht welche Stunde geschlagen hat. Klimawandel und so. Ich bin der Meinung, dass gerade die Parkplätze auf der Straße, die gefährlichsten sind. Gerade wegen Dooring-Unfällen.
    Parkhäuser sind zwar teurer, aber organisieren die Autos wenigstens weg. Das wäre eine Alternative, so macht man es halt in Kopenhagen. Aber die Straßen sind frei von Parkplätzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén